Life is about choices - Those we make & Those we don´t

Aktualisiert: 6. Mai 2019

Der Lauf des Lebens kann als Ausdruck von Entscheidungen beschrieben werden. Ohne entscheiden kommen wir nicht weit und schon gar nicht weiter. Ja, weiter! Dazu muss man die große Frage des "WOHIN?" beantwortet haben.


Aber starten wir in kleineren Dosen. Wenn das größere Ziel wenig präzise und unklar ist, dann fehlt so etwas wie eine höhere Entscheidungsleitlinie und innere Orientierungshilfe. Wir lernen die Qual der Wahl kennen. Statt im Fluss zu sein und zu agieren, hindern uns potentielle Möglichkeiten und binden Energie im Prozess des Entscheidens.


Es sind meist nicht die Entscheidungskonsequenzen per se, die uns hindern. Unser Gehirn arbeitet im Entscheidungsprozess auf Hochtouren und verengt unseren Blick - meist zwischen zwei Alternativen: „Ja oder Nein“, „ganz oder gar nicht“, „jetzt oder nie“.


Komplexere Entscheidungskontexte können dadurch nicht oder nur unvollständig erfasst werden, und das wissen wir. Unsicherheit und Stress erhöhen sich und je stärker der Wunsch der Entscheidungsfindung ist, umso mehr quälen wir uns selbst, kommen dabei nicht wirklich voran. Wenn wir den Entscheidungsprozess ergebnislos abbrechen hadern wir möglicherweise damit, dass wir nicht entschieden haben.


Die Vorteile des Zusammenspiels von Verstand und Emotion beim Entscheiden sind wissenschaftlich belegt und seit Jahren bekannt. Stellt sich nur die Frage, wie eine konkrete Umsetzung dazu aussieht. Eine Lösungsmöglichkeit stellt das Tetralemma dar. Auf Basis der Körperintelligenz werden vier bzw. fünf konkrete Optionen zu einem Entscheidungsdilemma betrachtet bzw. dahingehend bewertet, ob die jeweilige Option mit tendenziell positiven oder negativen Empfindungen korreliert. Erst darauf aufbauend werden die Empfindungen analytisch reflektiert und die Umsetzungsschritte definiert. Dieses Aufstellungsdesign ist im Coaching für berufliche und private Themenstellungen anwendbar und bringt Leichtigkeit in einen mühsamen und stockenden Entscheidungsprozess.


#CONVADIS#Tetralemma#Entscheidungshilfe#MehrAlsEntwderOder#Körperintelligenz

39 Ansichten

© 2020 CONVADIS Training & Consulting www.convadis.at / office@convadis.at / +43 (0)664 -99 500 373  / MMag.Dr. Nina Löffler / Starkenweg 413/ 6073 Sistrans

  • LinkedIn Social Icon
  • Facebook